Mercedes-Benz

Ihre Felgen in neuem Glanz!

Die optische Felgenaufbereitung in Mercedes-Benz Qualität.

Eine Sekunde Unachtsamkeit und schon ist es passiert... Die Felge ist verkratzt!

Split, Streugut oder die Bordsteinkante können sehr schnell kleine Beschädigungen an Felgen verursachen. Diese sehen zum einen nicht nur unschön aus, sondern können im schlimmsten Fall noch Korrosion begünstigen. Bevor es soweit kommt, empfiehlt sich daher eine optische Aufbereitung. Mit diesem von Mercedes-Benz entwickelten Verfahren wird der gewohnt hohe Sicherheits- und Qualitätsanspruch sichergestellt.

Somit trägt die optische Felgenaufbereitung direkt beim Hersteller nicht nur zu einer hochwertigen Erscheinung Ihrer Felgen bei, sondern sichert auch den Wertbestand Ihres Fahrzeugs.

Welche Vorteile bietet Ihnen die optische Felgenaufbereitung von Mercedes-Benz?

Die optische Aufbereitung behebt oberflächlich sichtbare Schäden, die keinen Einfluss auf die Funktionsweise des Fahrzeugs haben. Die Originaloptik der Felge wird im sichtbaren Bereich wiederhergestellt. Das Verfahren wurde exklusiv für glanzgedrehte Original-Felgen von Mercedes-Benz entwickelt.
Eine Dienstleistung, die Ihnen nur Ihr autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner bieten kann. Setzen Sie auf unsere Kompetenz und unsere Erfahrung – Sie werden begeistert sein.

Wie funktioniert die optische Aufbereitung der Felgen?

Die optische Felgenaufbereitung durch Mercedes-Benz beinhaltet kosmetische Arbeiten, jedoch keine strukturellen Eingriffe. Kratzer, die bis zu 1 mm tief sind (etwa durch Kontakt mit einer Bordsteinkante entstanden), werden durch unser exklusives Verfahren entfernt, ohne dabei das Materialgefüge der Felge zu verändern. Wichtig zu beachten ist, dass für strukturelle Vorschädigungen der Felge keine Haftung übernommen wird.
Nach dem Entfernen folgt ein Aufpolieren der Felge sowie eine abschließende Lackierung nach Mercedes-Benz Vorgaben und damit die Wiederherstellung der von Mercedes-Benz gewohnten Qualität.

Welche Teile sind von der optischen Felgenaufbereitung ausgeschlossen?

.
  • Leichtmetallräder, die bereits aufbereitet wurden
  • Leichtmetallräder, deren Rund- und Planlaufeigenschaften die 0,5 mm Toleranz überschreiten
  • Leichtmetallräder mit einer Beschädigung tiefer als 1 mm
  • Leichtmetallräder mit Beschädigungen außerhalb 5 cm vom Außendurchmesser Richtung Radmitte
  • Leichtmetallräder, deren Lackierung unter Wärmezufuhr entfernt wurde
  • Leichtmetallräder, die durch Wärmeaufbringung geschweißt wurden
  • Geschmiedete Leichtmetallräder
  • Gerissene Leichtmetallräder
  • Gestrahlte oder rückverformte Leichtmetallräder

Sie haben Interesse? Wir beraten Sie gern!